Reichweiten-Wettbewerb für Elektro-Fahrzeuge

Tesla, Mennekes, Ladestation

Eine Nacht lang wollen sie so viele Runden wie möglich drehen: Am Samstag, 15. Juni, findet im Rahmen des e4 TESTIVALs auf dem Hockenheimring der eco Grand Prix statt. Beginn des Reichweiten-Wettbewerbs für Elektro-Fahrzeuge ist um 20 Uhr, Ende um acht Uhr am nächsten Morgen. Der eco Grand Prix ist eine Veranstaltungsreihe, die europaweit Menschen für Elektro-Mobilität begeistert.


Nationale und internationale Teams treten an, um Effizienz, Zuverlässigkeit und Speed ihrer Elektro-Fahrzeuge auf der Strecke zu beweisen. Wie bei den Benzinern, geht es auch bei diesem Ausdauer-Wettbewerb für e-Fahrzeuge um Teamgeist, die richtige Ladestopp- und Fahr-Strategie und vor allem um den Spaß am Elektroauto. Für die Fahrer besteht Helmpflicht in ihren E-Wagen.

Die Rennserie wird neben dem Hockenheimring auch auf dem Hungaroring von Budapest, in Österreich, Andorra und sogar in Abu Dhabi ausgetragen. Weitere Information gibt es im Internet unter ecograndprix.com/hockenheimring-2019.

„e-storic“ präsentiert historische Fahrzeuge
Ebenfalls Teil des e4 TESTIVALs ist die so genannte „e-storic“, die an beiden Veranstaltungstagen zu bewundern sein wird. Historische Fahrzeuge, die nachträglich einen E-Antrieb bekamen, werden dabei in einer eigenen Box präsentiert. Auch dies dürfte für E-Fans ein zusätzlicher Anreiz sein, die Veranstaltung auf dem Hockenheimring zu besuchen.

Tickets für eco Grand Prix und e4 TESTIVAL
Tickets für den eco Grand Prix gibt es für Erwachsene ab zwölf Euro im Internet oder mit Aufschlag an den Tageskassen. Das gesamte e4 TESTIVAL kann für beide Tage zum Online-Preis ab 29,90 Euro (Erwachsene) besucht werden. Für Jugendliche, Studenten und Senioren gibt es vergünstigte Eintrittskarten. VIP-Tickets stehen online zu Preisen ab 149 Euro zur Verfügung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*