Leuchtende Bahnsteigkante für mehr Pünktlichkeit

Leuchtende Bahnsteigkante

Anzeige

Wenn man über die Technik der Zukunft redet, meint man meistens etwas Spektakuläres wie humanoide Roboter, mehrfach verwendbare Spaceraketenträger oder mindestens selbst fahrende Autos.
Wie unsere Leser bereits früher vielleicht gemerkt haben, konzentrieren wir uns nicht alleine auf solche Themen, sondern auf die permanente Entwicklung unserer Umgebung in jeder Hinsicht, unabhängig von dem Innovationsgrad. Uns interessieren vor allem die Trends der technischen Entwicklung, denn diese verändern unser Leben am meisten, auch wenn wir es vielleicht nicht sofort merken können.
Einer von solchen Trends ist die permanente Steigerung des Informationsvolumens, welches wir von unserer Umgebung ununterbrochen und bereits zerkaut bekommen. Wir sind einfach sehr informiert geworden. Wir sind immer up to date in Bezug auf die politische Situation, Wetterprognose, Staus auf der ganzen Strecke, Börsenkurse oder unseren Pulsschlag und die gelaufenen Kilometer.
Es scheint so, als ob alle Lücken bereits gefüllt sind – und es gibt eher zu viel als zu wenig Informationen. Doch ab und zu überrascht uns die eine oder andere technische Anwendung mit neuen Möglichkeiten bei den uns bereits geläufigen Prozessen.
Ein gutes Beispiel dafür liefern uns die Berliner Jungunterunternehmer von SIUT mit ihren speziellen Lichtfaserbetonplatten. Es handelt sich dabei um ein neues Projekt der Deutschen Bahn, welches als Ziel eine Komforterhöhung für die Reisenden durch eine bessere Verteilung der Personen auf dem Bahnsteig und dementsprechend auch im Zug hat.
Dafür soll schon wieder der Informationsfluss sorgen. Wissen die Kunden auf dem Bahnsteig noch vor der Zugankunft die exakte Position der Türen der Waggons, erspart man sich eine Menge Ärger und Gedrängel. Ebenso wird die Auslastung der einzelnen Waggons sofort veranschaulicht.

Die früher gesammelten Daten werden in Echtzeit an die Module innerhalb der Bahnsteigkante übertragen.
Die Plattenelemente der Kante werden mit RGB-LEDs versorgt. Die Zeichen wie Kreuze oder Pfeile können unabhängig voneinander gesteuert werden.
Es wird auch an einer App gearbeitet, welche die Möglichkeit bietet, die Auslastung des Zuges vor dem Ticketkauf zu prüfen und dementsprechend eine bessere Variante zu wählen.
Das Primärziel des Projektes ist es, die Einstiegzeiten zu verkürzen und so die Pünktlichkeit der Bahn zu erhöhen. Auch der Faktor Sicherheit soll dadurch erhöht werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.