Flexibles Ladesystem für E-Busse

LAdestation für E-Busse
Bildrechte: ABB

Für den globalen Markt der Elektrobusse wird bis 2025 ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 16,6% prognostiziert. Das geht mit steigenden Ansprüchen an die Lade-Infrastruktur einher. Auf der führenden Messe für öffentliche Verkehrsmittel UITP 2019 in Stockholm hat die Firma ABB nun den flexiblen und automatisierten Stromabnehmer, „Panto Up“, vorgestellt, der einen effizienten Betrieb von E-Bus-Flotten ermöglicht. „Panto Up“ wurde entwickelt, um eine flexible, effiziente und vollautomatische Ladelösung für größere Flotten von Elektrobussen zu bieten, bei denen der begrenzte Depotplatz ausschlaggebend für den Einsatz von Bussen mit einem Dachstromabnehmer war.

Das Ladekonzept

Panto Up, kombiniert mit dem sequentiellen Ladesystem von ABB für ein Depot, ist ein einfach zu installierendes Ladekonzept. Es ermöglicht eine sequentielle Nachtladung von bis zu drei Bussen gleichzeitig, mit einem verfügbaren Leistungsbereich von 50-150 kW pro Fahrzeug. Zudem bietet Panto Up einen Leistungsbereich von 150-600 kW für die „Opportunity-Ladung“ an Endhaltestellen von Buslinien im Tagesbetrieb an. Dies stellt eine ideale Lösung dar, um einen emissionsfreien öffentlichen Verkehr zu gewährleisten, ohne den normalen E-Busbetrieb zu beeinträchtigen. Panto Up ist Teil des ABB AbilityTM-Portfolios mit digitalen und vernetzten Lösungen und profitiert von Ferndiagnose- und Management-Tools. Dies ermöglicht eine hohe Verfügbarkeit der Geräte, eine schnelle Reaktion auf Probleme und liefern Unternehmen aussagekräftige Statistiken über ihren Ladevorgang.

Panto Up ergänzt das marktführende E-Bus-Ladeportfolio von ABB, das Lösungen für die Steckerladung umfasst, die von einer 24kW DC Wallbox bei 1000V und der 50kW Terra 54 HV bei 1000V bis hin zu 350kW Ladegeräten mit flüssiggekühlten Kabeln reichen. Dazu gehört auch das bewährte Panto Down, das auf OppCharge basiert, einer offenen Schnittstelle für das Laden von elektrischen Gleichstrombussen.

Marktführer im Bereich von EV-Ladelösungen

Das Fortune Magazine hat ABB kürzlich auf die Liste der Unternehmen gesetzt, die die Welt „verändern“, weil sie Fortschritte bei der Elektromobilität und der Ladung von Elektrofahrzeugen gemacht haben. Als Titelpartner der ABB FIA Formel-E-Meisterschaft und als offizieller Ladepartner für die Jaguar I-PACE eTROPHY-Serie erweitert ABB sein Engagement zur Unterstützung und Erweiterung der Zukunft des intelligenten und nachhaltigen Verkehrs.

„Als marktführender Anbieter von EV-Ladelösungen ist es unsere Aufgabe, Unternehmen mit innovativen Lösungen und Know-how zu unterstützen, um die Mobilität nachhaltiger zu gestalten“, sagte Frank Muehlon, Leiter des globalen Geschäfts von ABB für EV Charging Infrastructure. „Panto Up ist ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg, das automatisierte Laden zu einer praktikablen Option für Betreiber zu machen, die ihren CO2-Fußabdruck reduzieren, Kosten minimieren und eine bessere Kontrolle der Flottenleistung erreichen wollen. Mit der kontinuierlichen Erweiterung unseres Ladeportfolios kann ABB nun die unterschiedlichen Anforderungen aller E-Bus-Betreiber weltweit erfüllen, unabhängig von der Flottengröße“, so Muehlon weiter.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*