Was benötigt ein Installateur für einen normgerechten Anschluss der Ladestation?

Tesla, Mennekes, Ladestation

Themen: Elektroauto. Ladepunkte für E-Mobile. Elektromobilität. Elektrotechnik. E-Mobil. Stromer.

Eine eigene Ladestation für Elektroautos ist vielerorts, ob auf dem Firmenparkplatz oder zu Hause, sinnvoll.

Allerdings sind bezüglich der Installation von Ladepunkten einige spezielle Anforderungen zu beachten.

Eine fachgerechte Elektroinstallation setzt nicht nur gut geschultes Personal voraus, sondern auch die nötige Ausrüstung. Schließlich arbeitet man im Bereich von Elektromobilität mit sehr hohen Werten. Neben dem menschlichen Leben, das selbstverständlich höchste Priorität besitzt, verfügt das Fahrzeug über einen hohen materiellen Wert.

Nach der Auswahl der geeigneten Art von Ladestation und der Verlegung aller Leitungen kann die Ladesäule angeschlossen werden. Die hiermit verbundenen Gefahren sind zunächst relativ gering. Fehlerquellen können sich lediglich auf Seiten des Ladepunkts ergeben.

Ein Anschluss des Fahrzeugs jedoch vervielfacht die Anzahl der laufenden Prozesse und in der Folge auch die Anzahl der möglichen Abweichungen.

Es wird nun ein Gerät benötigt, welches das Elektroauto mit allen potenziellen Szenarien, inklusive einer Fehlfunktion seitens des Fahrzeuges, simuliert.

Sobald das Gerät mit einem zusätzlichen Prüfkabel angeschlossen ist (hier als Beispiel eine Prüfbox von Mennekes AMAPLAST®) sind unter anderem folgende Tests möglich:

  • Phasenkontrolle (Indikatoren L1, L2, L3)Prüfbox, Ladestation, Eurotec
  • Drehstromlast-Simulation
  • Wechselstromlast-Simulation
  • Simulation von gasendem / nicht gasendem Fahrzeug
  • Fehlermeldung des Elektrowagens; Kurzschluss CP/PE
  • Simulation verschiedener Ladestatus
  • Simulation der Fahrzeugkommunikation

Die Messergebnisse werden mit Hilfe eines zusätzlich angeschlossenen Geräts gemessen.

Nicht nur bei der Erstinstallation sind diese Tests sinnvoll. Vielmehr kann nur durch regelmäßige Überprüfungen eine sichere Funktion des Ladepunktes gewährleistet werden.

Nicht zu vergessen ist, dass das „Betanken“ von Elektroautos nicht mit dem Betanken von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren zu vergleichen ist. Das Aufladen einer großen Batterie mit BMS (Battery Management System) ist zwar für den Verbraucher völlig unkompliziert, basiert aber auf sehr komplexen Technologien.

Über diese technologischen Hintergründe reden wir in unserem nächsten Beitrag.

Christian Freibott, Eurotec Elektrotechnik GmbH

2 Kommentare

  1. Ich möchte gerne eine eigene Ladestation zu Hause. Sie sagen, dass der Installateur nach der Auswahl der geeigneten Art von Ladestation mit dem abschließen der Ladesäule anfangen kann. Ich habe darüber eine Frage. Welche Arten von Ladestation gibt es und wie weißt man welche geeignet sind?

    • Danke für Ihre Frage.
      Auf dem Markt gibt es heute viele Ladestationen. Um die richtige auszuwählen sollten Sie folgende Punkte berücksichtigen
      1.Wie schnell muss geladen werden?
      2.Welchen Anschluss hat Ihr Auto?
      3.Budget?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*